Aserbaidschan: Anwalt Elchin Sagidov, verfolgt wegen Publikmachens von Folterungen

UA 252/16
EUR 55/5109/2016
2016/2017


Anwalt Elchin Sadigov wurde von einem Beamten des Innenministeriums bedroht, da er Foltervorwürfe seinen Klienten betreffend publik gemacht hatte.

Bitte sendet die vorbereiteten Proteste an Präsidenten Aliyev, Generalstaatsanwalt Garalov und an den Botschafter in Österreich (Tweets by ‎@AzEmbAustria)

Fakten: Am 2.11.2016 wurde der Anwalt, nachdem er den Medien von mutmaßlichen Folterungen seines Klienten, dem Journalisten Fikret Farmazoglu berichtet hatte, von einem Vertreter der Abteilung für organisiertes Verbrechen des Innenministeriums bedroht. Er warnte ihn, dass er einen „hohen Preis“ zahlen würde, sollte er weiterhin Mitarbeiter der Abteilung beschuldigen, gefoltert zu haben. Der Journalist befindet sich weiterhin in Gewahrsam dieser Abteilung.
Weiters:

Obwohl der Anwalt im Laufe seiner Arbeit in den letzten 10 Jahren viele Drohungen erhalten hat, ist er doch sehr besorgt, da er zu den Drohungen noch Warnungen erhalten hat.


zurück