Belarus - Helfen Sie mit, politische Gefangene zu befreien!

9.11.2006


ERFOLG FÜR DIE ARBEIT VON AMNESTY INTERNATIONAL.

Im Jänner 2007 wurde auch Tsimafey Dranchuk freigelassen. Er war neben Mikalay Astreyka, Enira Branizkaya und Alyaksandr Shalayka Mitglied der unabhängigen Wahlüberwachungsgruppe, Initiative Partnership. Sie alle waren am 21. 2. 2006 bei der Vorbereitung einer unabhängigen Überwachung der Präsidentschaftswahl März 2006, von KGB Offizieren verhaftet worden.

Mikalay Astreyka wurde zu zwei, Tsimafey Dranchuk zu einem Jahren Haft verurteilt, Enira Branizkaya und Alyaksandr Shalayka zu je sechs Monaten.

Enira Branizkaya und Alyaksandr Shalayka wurden am 21. August 2006 entlassen, nachdem sie ihre volle Strafe abgesessen haben. Mikalay Astreyka wurde mit Auflagen am 17. November entlassen. Mit Tsimafey Dranchuk sind jetzt alle 4 entlassen.

Wir bitten keine Briefe mehr zu schreiben und danken für Ihren Einsatz!


Aktion zum Nachlesen

Amnesty International fordert die sofortige und bedingungslose Freilassung von Mikalay Astreyka, Tsimafey Dranchuk, Enira Branizkaya und Alyaksandr Shalayka.

Alle vier sind Mitglieder der unabhängigen Wahlüberwachungsgruppe, Initiative Partnership, und wurden wegen der gewaltlosen Ausübung ihre Menschenrechte inhaftiert. Amnesty International betrachtet sie als politische Gefangene.

Hintergrund:

Die 4 Männer waren dabei, eine unabhängige Überwachung der Präsidentschaftswahl März 2006 vorzubereiten, als sie am 21. Februar 2006 in ihren Büros von KGB Offizieren verhaftet wurden.

Es wurde ihnen vorgeworfen, betrügerische Wahlergebnisse zu organisieren und einen gewalttätigen Aufruhr nach der Wahl zu planen. Initiative Partnership hat 2004 eine unabhängige Überwachung der Parlamentswahl durchgeführt und hat versucht, sich als Nichtregierungsorganisation anzumelden aber der Antrag wurde zwei Mal abgelehnt.

Nach einem Prozess, wobei weder Familien noch Journalisten zugelassen wurden, wurden alle vier am 4. August 2006 laut Artikel 193, Absatz 2 des belarussischen Strafgesetzbuches wegen „Aufbau und Betreiben einer nicht registrierten Organisation, die gegen die Bürgerrechte verstoßt“, verurteilt.

Mikalay Astreyka wurde zu zwei, Tsimafey Dranchuk zu einem Jahren Haft verurteilt, Enira Branizkaya und Alyaksandr Shalayka zu je sechs Monaten. Enira Branizkaya und Alyaksandr Shalayka wurden am 21. August 2006 entlassen, nachdem sie ihre volle Strafe abgesessen haben.

Helfen Sie mit.

Senden Sie Grußpostkarten an die noch Inhaftierten in englisch oder russisch an:

Mikalay Astreyka
Gorodetskaya str., 13-79
MINSK 220125
BELARUS

Tsimafey Dranchuk
Kalvariiskaia str.,36
IK-1
MINSK 220079
BELARUS

Sie können auch folgende Grußworte in weißrussisch schreiben:

I am thinking of you: Я думаю пра цябе

We are thinking of you: Мы думаем пра цябе

I am wishing you well: Я жадаю табе дабра

We are wishing you well: Мы жадаем табе дабра

Briefe an den Präsidenten

Senden Sie Briefe oder Faxe an den Präsidenten mit folgenden Forderungen:

Adressen

Präsident

Alyaksandr LUKASHENKA
ul. Karla Marxa 38
220016 Minsk
BELARUS

Fax: +375 172 26 06 10, +375 172 22 38 72
E-Mail: infogrp@president.gov.by

Korrekte Anrede: Dear President Lukashenka,

Generalstaatsanwalt:

Petr.P. MIKLASHEVICH
ul. Internationalnaia 22
220050 Minsk
BELARUS

FAX: +375 172 26 41 66

korrekte Anrede: Dear Procurator General!

Innenminister

Vladimir. V. NAUMOV
ul. Gorodskoi Val 4
220615 Minsk
BELARUS

korrekte Anrede: Deat Minister!

Mustertext:

I highly welcome and would like to thank, that Mikalaya Astreyka, a member of the independent election monitoring group “Initiative Partnership” has been released conditionally before the end of his term.

Now I would like to appeal to you to take all the necessary steps for the prompt release of Tsimafey Dranchuk, the last detained member of the group.

Furthermore I would like to ask the Belarusian Authorities to stop obstruction, harassment and intimidation of civil society activists engaged directly or indirectly in the promotion and defence of human rights in Belarus.

Yours sincerely,

zurück