Erfolg Ukraine: Vermisster Konstantyn Beskorovaynyi wieder zu Hause

UA 17/16
EUR 50/4647/2016
August 2016


Konstantyn Beskorovaynyi, der am 27.11.2014 aus seinem Heim in der von der Regierung kontrolliertem Gebiet von Donetsk von maskierten, bewaffneten Männern entführt worden war, wurde am 25.2. 2016 freigelassen.

Er war 15 Monate in der Gewalt des ukrainischen Sicherheitsdienstes gewesen, war gefoltert und misshandelt worden. Er sollte einen Giftanschlag auf die lokalen Wasserreserven gestehen.

Nachdem die Behörden abgestritten hatten, dass er in der Gewalt des Sicherheitsdienstes war und seine Frau alles getan hat, um seinen Aufenthalt zu erfahren, wurde er am 25.2. zu einer Busstation gebracht, erhielt ungef. $7,- für ein Busticket und die Warnung, Niemanden von seiner Inhaftierung zu erzählen.

Er lehnte das ab und sein Interview ist unter youtu.be/vrKuIefn57E


zurück