Aktionen / Berichte

Aserbaidschan: Journalist unter schlechten Bedingungen in Haft
Der unabhängige Journalist Aziz Orujov wird seit dem 2. Mai wegen konstruierter Anklagen unter unmenschlichen Bedingungen in Haft gehalten. Am 23. Juli wurde es in seiner Zelle so heiß, dass er das Bewusstsein verlor. Er ist ein gewaltloser politischer Gefangener und muss umgehend freigelassen werden. [mehr...]
(25.8.2017)

Erfolg: Usbekistan: Erkin Musaev ist frei
Erkin Musaev, das Fallbeispiel beim Briefmarathon 2014 wurde am 10.8.2017 vom Präsidenten Usbekistans begnadigt. Musaev, für dessen Freilassung wir uns seit Jahren eingesetzt hatten, war unter fadenscheinigen Beschuldigungen 2006 verhaftet worden. Er ist jetzt wieder bei seiner Familie und es ist zu hoffen, dass sich sein Gesundheitszustand verbessert. [mehr...]
(15.10.2017)

Slam for the brave
Anlässlich des 11. Todestages Anna Politkowskajas fand am 7. Oktober 2017 von 19:00 bis 22:00 im TheLOFT (Lerchenfelder Gürtel 37, 1160 Wien) ein Poetry Slam zum Thema Menschenrechtsverteidiger*innen statt! Hier gibt es weitere Informationen. [mehr...]
(07.10.2017)

Belarus: Drohende Hinrichtungen
Am 21. Juli wurden Ihar Hershankou und Siamion Berazhnoy vom Landgericht Mahiliou im Osten von Belarus zum Tode verurteilt. Die beiden Männer wurden für schuldig befunden, zwischen 2009 und 2015 sechs Menschen getötet zu haben, um sich deren Eigentum anzueignen. Die Verurteilten waren weithin als Immobilienbetrüger bekannt geworden. [mehr...]
(24.08.2017)

Ukraine: Krim-Tatar Server Karametov nach friedlichem Protest verhaftet
Server Karametov, ein 76jähriger Krim-Tatar war am 8.8.von der sogenannten Regierung der Krim wegen eines gewaltlosen Protestes verhaftet worden und wegen Widerstand gegen die Polizei zu 10 Tagen Haft verurteilt worden. [mehr...]
(21.08.2017)

Erfolg: Russische Föderation: Folterüberlebender Murad Amriev in Tschetschenien freigelassen
Am 9. Juni um 3 Uhr wurde der tschetschenische Folterüberlebende Murad Amriev von der belarussischen Polizei an die russischen Behörden übergeben. Das Vorgehen kam einer geheimen Überstellung gleich. Er wurde gegen Kaution entlassen und darf Tschetschenien nicht verlassen. [mehr...]
(22.07.2017, 13.07.2017)

Ukraine: Journalist Stanislav Aseev wird vermisst
Der freiberufliche Journalist Stanislav Aseev wird seit dem 2. Juni in der selbsternannten „Volksrepublik Donezk“ (DNR) im Osten der Ukraine vermisst. Er hatte am 2.Juni mit seiner Familie telefoniert und sein Kommen für den nächsten Tag angekündigt. Da er sich aber seither nicht mehr gemeldet hat, befürchten seine Familie und Freund*innen, dass er von den dortigen De-Facto-Behörden inhaftiert wurde und ihm Folter und andere Misshandlungen drohen. [mehr...]
(16.07.2017)

Georgien: Lehrer soll in die Türkei abgeschoben werden
Der seit 2002 in Georgien lebende und arbeitende türkische Lehrer Mustafa Çabuk wurde am 24. Mai von der Polizei auf Grund einer Anfrage der Türkei verhaftet. Von Seiten der Türkei werden ihm terroristische und kriminelle Vergehen vorgeworfen. Er kann jederzeit ausgeliefert werden in ein Land wo ihm Folter, Misshandlungen und ein unfairer Prozess droht. [mehr...]
(10.06.2017)

Ungarn: Stoppen wir den repressiven Gesetzesentwurf zu NGOs
Der Gesetzesentwurf „über die Transparenz von aus dem Ausland finanzierten Organisationen“ (T/14967) wurde der Nationalversammlung am 7. April von Mitgliedern der Regierungspartei Fidesz vorgelegt. Er würde ungarische NGOs, die mehr als 7.200.000 Forint (etwa € 24.000) jährlich aus dem Ausland erhalten, dazu zwingen, sich als „zivile Organisationen, die Mittel aus dem Ausland erhalten“ registrieren zu lassen und diese Bezeichnung auf jeder ihrer Veröffentlichungen auszuweisen. [mehr...]
(09.06.2017)

Usbekistan: Internetüberwachung – der Schatten der Regierung über Andere
In einem Kurzbericht von Amnesty International „We will find you anywhere“: The global shadow of Uzbekistani surveillance, wird geschildert, wie eine gezielte Überwachung die Repressionen gegen Menschenrechtsverteidiger*innen, Journalist*innen, politischen Aktivist*innen und Anderen verstärkt. [mehr...]
(31.03.2017)

Erfolg: Usbekistan: Muhammad Bekzhanov ist frei!
Am 22.2.2017 wurde der Journalist Muhammad Bekzhanov, dessen Fall ist seit langem auf unserer Homepage ist, nach einer 17jährigen Haft entlassen. Er ist der am längsten inhaftiert gewesene Journalist. [mehr...]
(26.03.2017)

Belarus: Friedliche Proteste am „Freiheitstag“ gewaltsam niedergeschlagen
AI Beobachter*innen wurden Zeugen, wie mehr als 20 Personen auf der Unabhängigkeitsstraße, in der Nähe der Akademie der Wissenschaften, verhaftet wurden. Auch das Büro der Menschenrechtsgruppe Vyasna wurde gestürmt. [mehr...]
(25.03.2017)

Kasachstan: Fünf Jahre Haft, weil sie an einer friedlichen Demonstration teilnehmen wollten
Maks Bokaev und Talgat Ayan wurden zu 5 Jahren Haft verurteilt, nachdem sie in sozialen Medien öffentlich ihre Absicht verkündet hatten, an geplanten Demonstrationen teilnehmen zu wollen. Sie hatten auch andere Personen aufgefordert, an den Protestveranstaltungen teilzunehmen. [mehr...]
(26.2.2017)

Aserbaidschan: Blogger Aleksandr Lapshin soll sofort freigelassen werden
Aleksandr Lapshin ist ein bekannter Blogger, Staatsbürger von Russland, Israel und Ukraine. Er wurde am 15.12.2016 auf Verlangen von Aserbaidschan in Belarus verhaftet und am 7.2.2017 nach Baku gebracht. [mehr...]
(22.2.2017)

Erfolg: Turkmenistan: Khudayberdy Allashov und seine Mutter wurden freigelassen
Der turkmenische Journalist Khudayberdy Allashov und seine Mutter, die am 3. Dezember 2016 wegen des verbotenen Besitzes von Kautabak verhaftet und zu 3 Jahren Haft verurteilt worden waren, sind am 15.2.2017 freigelassen worden und wieder bei ihrer Familie. [mehr...]
(16.12.2016, 22.2.2017)

Weitere Informationen finden Sie links unter den Menüpunkten.

Erfolge

Usbekistan: Erkin Musaev ist frei
Erkin Musaev, das Fallbeispiel beim Briefmarathon 2014 wurde am 10.8.2017 vom Präsidenten Usbekistans begnadigt. Musaev, für dessen Freilassung wir uns seit Jahren eingesetzt hatten, war unter fadenscheinigen Beschuldigungen 2006 verhaftet worden. Er ist jetzt wieder bei seiner Familie und es ist zu hoffen, dass sich sein Gesundheitszustand verbessert. [mehr...]
(15.10.2017)

Russische Föderation: Folterüberlebender Murad Amriev in Tschetschenien freigelassen
Am 9. Juni um 3 Uhr wurde der tschetschenische Folterüberlebende Murad Amriev von der belarussischen Polizei an die russischen Behörden übergeben. Das Vorgehen kam einer geheimen Überstellung gleich. Er wurde gegen Kaution entlassen und darf Tschetschenien nicht verlassen. [mehr...]
(22.07.2017, 13.07.2017)

Usbekistan: Muhammad Bekzhanov ist frei!
Am 22.2.2017 wurde der Journalist Muhammad Bekzhanov, dessen Fall ist seit langem auf unserer Homepage ist, nach einer 17jährigen Haft entlassen. Er ist der am längsten inhaftiert gewesene Journalist. [mehr...]
(26.03.2017)

[weitere Erfolge]

Videos / Filme / Radiosendungen

Radiointerview zu unserer Gruppenarbeit [mehr...]
(20.09.2016)

Filmankündigung: Brüder der Nacht [mehr...]
(06.09.2016)

Bosnien und Herzegowina: Still on the Frontline [anschauen...]
(25.09.2012)

Bosnien und Herzegowina: Video anläßlich des Prozesses gegen Radko Mladic [anschauen...]
(30.06.2011)

Serbia: Video zu Romavertreibungen aus dem Zentrum von Belgrad [anschauen...]
(30.06.2011)

Serbia: Ratko Mladic trial is only the beginning [anschauen...]
(06.06.2011)

Rumänien: Zwangsumsiedlungen von Roma [anschauen...]
(13.10.2010)

Kroatien: A wall of silence [anschauen...]
(27.05.2008)

Belarus: Story of a successful campaign: free Zmitser Dashkevich [anschauen...]
(30.01.2008)

Slowakei: Slovak education system fails Romani children [anschauen...]
(22.11.2007)